NEWS

 

 

 

News 12-2008

Leseratten treffen sich jetzt in Sachsenhausen.

Endlich war es soweit. Die Stadtbücherei Sachsenhausen konnte endlich in ihr neues Domizil ziehen. Jetzt residiert sie in einem schicken Retro-Gebäude, welches früher einmal ein Straßenbahn-Depot war. Für die Stadtbücherei entwickelten wir eine maßgeschneiderte Lösung für das sensible Bibliotheksinventar sowie die tiefstrukturierten Medien. Bei der Realisierung des Bibliotheksumzugs stand der Schutz des hochwertigen Interieurs und des modernen Glasaufzuges des früheren „Frankfurter Staßenbahn-Depots“ im Vordergrund. Beides musste aufwändig geschützt und gesichert werden.


News 12-2008

Die Hessische Stiftung für Friedens- und Konflikterforschung vertraut ihr Archiv nur Deuerling an!

Seit nahezu 100 Jahren haben wir uns als erfahrener und zuverlässiger Logistik-Dienstleister bewiesen. Die Deuerling GmbH gilt gerade im Bereich Bibliotheks- und Archivumzüge – aufgrund ihres Qualitätsstands – als Branchen-Primus. Sorgfalt, höchste Sicherheit und absolute Zuverlässigkeit zeichnen uns aus.

Dadurch erhielten wir auch den Auftrag die Bibliothek sowie das Archiv der „Hessischen Stiftung für Friedens- und Konfliktforschung“ umzuziehen. Hierbei handelte es sich um wertvolle Publikationen, Zeitschriften, Zeitungen und Magazine aus aller Welt zum Thema Konflikt-Forschung. Ziel war es, die bisherigen Signaturen in eine neue Aufstellungssystematik zusammen zu führen bzw. zu überführen. Im Fachjargon: Bestandsaufnahme, Umsortierung sowie die Aufstellung nach neuer Zielsystematik – das war unsere Herausforderung.


News 11-2008

We have started our descent and will be landing shortly. Please return to your seat and switch of all electronic equipment until we have reached our final parking position.

Der Sinkflug wurde begonnen, wir werden in Kürze landen. Bitte nehmen Sie ihren Sitz ein, legen sie den Sicherheitsgurt an und schalten sie alle elektronischen Geräte aus bis wir die endgültige Parkposition erreicht haben.

Die DFS – Deutsche Flugsicherung wächst und wächst. Die Kapazitäten mussten unbedingt erweitert werden. Ein neues Firmengebäude wurde angegliedert und vor dem Bezug komplett saniert. D.h. der Büroumzug konnte nur sukzessive realisiert werden. In den einzelnen Phasen mussten die Büromöbel in unseren Lager-Containern zwischengelagert werden. In Gruppen von 40-80 Mitarbeiter/-innen haben wir das Personal samt Akten, EDV und Technik zunächst in ein Übergangsquartier und danach an den „neuen“ Arbeitsplatz umgezogen. Im Laufe eines Jahres haben wir so insgesamt 400 Mitarbeiter/-innen zu einem neuen und schönen Arbeitsplatz verholfen.


News 09-2008

Stilforum: Die neue Bibliothek der Wirtschaftskanzlei Linklaters!

Das 186m hohe Trianon erlebte eine Sternstunde! Die renommierte Kanzlei berät aus ihren Büros in Frankfurt, Düsseldorf und München Industrieunternehmen national wie international. Für ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen stellt sie hierfür eine umfangreiche Präsenzbibliothek der wichtigsten Fachpublikationen zur Verfügung. Diese wurde gerade aufwändig erweitert und modernisiert. Mit diesem Umzug boten wir „Linklaters“ eine maßgeschneiderte Lösung für ihr sensibles Bibliotheksinventar: Beginnend von der Planung über die Zwischenlagerung bis zum Rückbau. Zug um Zug wurde der Bestand von uns erfasst, katalogisiert, verpackt und sicher „gepuffert“. Nach der erfolgreichen Modernisierung der hauseigenen Bibliothek wurde alles von uns wieder systematisch von A-Z eingestellt.


News 07-2008

Zugvögel... unterwegs mit Deuerling!

Was viele nicht wissen: Der Vogelgesang hat viele Gemeinsamkeiten mit unserer Sprache und vielleicht gehören gerade deswegen die „Piepmätze“ zu den beliebtesten Lebewesen im Tierreich. Fachleute auf diesem Gebiet sind die Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Ornithologie. Für den Fachbereich Ornithologie und Immunbiologie haben wir dieses Jahr das Labor innerhalb des Institutes in Starnberg umgezogen.

Wir transportierten:

  • Bedeutsame Reagenzien
  • Hochsensible Stammzellen
  • Sterile Werkbänke
  • Mikroskope
  • Ganze Labore

Kostbare Forschungsergebnisse wurden von uns in eigens dafür angefertigten Ultratiefkühlboxen bei - 80°C transportiert. Nur so lassen sich sensible Reagenzien temperatur-stabil und vor allem sicher transportieren.

Diese Herausforderung verlieh uns wieder einmal „Flügel“ und einen weiteren zufriedenen Kunden.

Sie suchen auch einen professionellen Logistiker für Ihren Laborumzug? Dann rufen Sie uns an.


News Sommer 2008

Wertvolle Exponate... ausgestorbene Ur-Elefanten!

Das finden Sie nur im Hessischen Landesmuseum Darmstadt.

Museums-, Bibliotheks-, Laborumzug.... dies alles in Kombination stellte der Umzug des Hessischen Landesmuseum Darmstadt dar. Das war wirklich eine spannende Aufgabe.
Der schlossartige Prunkbau – in dem das Museum untergebracht ist – wird kernsaniert. Daher mussten die geschichtsträchtigen und wertvollen Exponate ausgelagert werden. Das Besondere: Das Hessische Landesmuseum verfügt über eine eindrucksvolle Sammlung kleiner und großer Wirbeltier-Skelette. Jedes einzelne Unikat musste aufwändig, per Hand und mittels speziell dafür entwickelter Technologie sicher verpackt, isoliert und eingelagert werden. Für zwei Jahre haben wir hochwertige historische Bücher, Lurch-Skelette, Vögel-Skelette und sogar einen Mammut sowie einen Wal in speziell dafür angefertigten Kisten sicher eingelagert.


News 06-2008

Vorhang auf...

wir spielen auch auf den Städtischen Bühnen eine wichtige Rolle.

Auch Traditionshäuser wie die „Städtischen Bühnen“ benötigen ab und an ein Facelifting. Damit die Räumlichkeiten in neuem Glanz erscheinen können, mussten

  • Kulissen
  • Leinwände
  • Requisiten
  • Chorgarderobe
  • Kartenverkauf

sowie schweres Gerät wie

  • Werkbänke
  • Schreinerei
  • Schlosserei
  • Maschinen

in ein sicheres Übergangslager umgezogen werden. Und nach der Renovierung 2010 ist alles an Ort und Stelle zurückzutransportieren. Damit Ihrem Kunstvergnügen bei der nächsten Vorstellung nichts im Wege steht. Viel Spaß dabei.


News 06-2008

Laborumzüge – ein Fall für den Spezialisten!

Bei einem Privatumzug gibt es jede Menge zu berücksichtigen, zu planen und zu organisieren. Das erfordert viel Aufmerksamkeit und Zeit. Aber welche Herausforderung entsteht erst, wenn ein Labor seinen Standort wechselt.

Für „Clariant“, das weltweit führende Unternehmen für Spezialitätenchemie, haben wir das Labor von der deutsch-französisch-schweizerischen Grenze nach Frankfurt-Höchst verlagert. Um solch einen anspruchsvollen Laborumzug eines internationalen Konzerns durchführen zu können, benötigt es viel Erfahrung sowie Fachwissen im Umgang mit sensiblen technischen Geräten, Kühl- und Gefahrgütern.

Bei der Realisierung des Umzugs mussten die Belange der unterschiedlichen Bereiche wie Verwaltung, Produktion sowie Forschung berücksichtigt werden. Besondere Sorgfalt war für die Aufnahme, De- und Montage sowie Verpackung der technischen Laborgeräte erforderlich. Es galt mögliche Gefahrstoffe zu identifizieren und zu systematisieren. Alle Gefahrstoffe wurden detailliert aufgelistet und in Gefahrgutklassen eingeordnet. Für den Transport der hochsensiblen Chemikalien und wertvollen Reagenzien wurden ausschliesslich UN-geprüfte Behältnisse und Materialien verwendet. Tiefgekühlte S1 und S2-Güter wurden in Thermo-Boxen mit Trockeneis-Pellets verpackt und sicher an den neuen Standort gebracht. Soweit Ultratiefkühlschränke und Tiefkühlschränke inklusive Inhalt transportiert werden konnten, erfolgte der Transport mit Hilfe von bordeigenen Elektro-Aggregaten ohne Unterbrechung der Stromzufuhr.

Willkommen in Höchst.


News 05-2008

Sensible Daten gehören in vertrauensvolle Hände!

DMI, der Marktführer für digitale Archivlösungen im Klinik-Bereich, vertraut auf unsere Erfahrung sowie Know-how in der Sparte Archiv-Umzüge. Bundesweit unterstützen wir ihn beim Verpacken und Transport hochsensibler Kranken- sowie Röntgenakten zwischen den Kliniken und dem Haupt-Archiv. Dort werden die Akten digitalisiert und archiviert.

Die krankheitsbezogenen Dokumente, überformatige Röntgenbilder etc. werden von uns systematisch erfasst, mit Barcode versehen und in spezielle Transport-Behälter verpackt und transportiert. Der Datenschutzaspekt ist hierbei besonders wichtig und steht deshalb in unserem Fokus. Die Container werden nach dem Beladen sofort verschlossen und versiegelt. Unsere Mitarbeiter sind nach dem Bundesdatenschutzgesetz vereidigt.

Wir überlassen nichts dem Zufall und arbeiten gemäß unserem Motto: „safety first“ !


News 01-2008

Politisch korrekt!

In der Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz haben wir den Ministerpräsidenten Kurt Beck mit seiner Staatskanzlei in Mainz sowie das ISM Ministerium des Inneren und für Sport umgezogen. Die besondere Herausforderung stellten die engen Räumlichkeiten dar. Wir mussten aus alten Gemäuern, mit kleinen Räumen und Archiven sowie engen Treppenhäusern ausziehen. Moderne Transporttechnik war nur beschränkt einsetzbar. Das bedeutete für unsere Spezialisten: Viel Hand- und Tragearbeit! Sensible Akten und Dokumente wurden separat in speziellen Security-Boxen verpackt und verschlossen, um sie vor unbefugtem Zugriff zu schützen. Höchste Sicherheit für alle Unterlagen ist oberstes Gebot. Zudem unterlagen alle unsere Fachspezialisten einem Sicherheits-Check.


News 2008

Internationale Umzüge...

realisieren wir für das Amerikanische Generalkonsulat.

Als internationaler Umzugs-Logistiker – im UTS-Verbund – verwirklichen wir Überseeumzüge und Möbeltransporte für Privatkunden sowie Standortwechsel und Mitarbeiterumzüge für Firmenkunden. Weltweite Versetzungsumzüge führen wir regelmäßig für das anspruchsvolle Klientel des Amerikanischen Generalkonsulats durch. Die Aufgabe ist klar umrissen: Neben dem exquisiten Mobiliar gehören wertvolle Antiquitäten und lieb gewonnene Einzelstücke zum Umzugsgut unserer Kunden. Dabei arbeiten wir immer nach dem "Door-to-Door-Prinzip". Kundenorientiert und absolut professionell genießen die Konsulats-Mitarbeiter/-innen unser Full-Service-Programm:

  • Umzugs-Logistik
  • Individuelle Verpackungslösungen
  • Fachgerechte Beladung
  • Transport (Luft- bzw. Seefracht)
  • Export- und Importzollabfertigung

News 12-2007

Music was my first love....

Musikumzug? Oder Kunstumzug? Auf jeden Fall aber auch Büro- und EDV-Umzug. Das „Peter Cornelius Konservatorium“ der Stadt Mainz haben wir komplett geräumt. Und das war wirkliche eine große Herausforderung für uns. Denn ein Konservatorium besitzt einfach alles. Neben Büro- und EDV-Technologie schwere Tresore, 23 übergroße Stand-Spiegel, 550 laufende Meter Akten, eine Bibliothek, Partituren sowie über 2.500 alte Schellackplatten.

Darüber hinaus eine Vielzahl an Instrumenten:

  • 32 Klaviere
  • 32 Konzertflügel
  • Xylophone
  • Pauken
  • Elektrische Orgeln
  • Querflöten
  • Klein-Instrumente
  • Streichinstrumente
  • 19 Bässe
  • 51 Handtrommeln
  • Pauken
  • Glockenspiele
  • 8 verschiedene Drum-Sets
  • 11 Bongos etc.

Aufgrund der beengten Räumlichkeiten mussten im Altbau sämtliche Instrumente von unseren Spezialisten über mehrere Etagen getragen werden. Erst im Neubau konnten die großen Konzert-Flügel über die Hoch-Garage bequem eingebracht werden.


News 09-2007

Wir sind sogar in der Unfallklinik aktiv.

Insgesamt 180 m³:

  • Regale
  • Materialien
  • Holz-/Kunststoff-Bearbeitungsmaschinen
  • Drehbänke
  • Halb- sowie Fertigprodukte

der Orthopädischen Werkstatt mussten innerhalb der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik Frankfurt ein- und ausgepackt sowie umgezogen werden. Und das natürlich „just in time“!


News 09-2007

Gefahrgut bringen wir überall hin... auch nach England.

Akten, EDV-, Laborkleingeräte, Kühl- und Gefrierschränke... das gehört ja zu unseren Standards. Das Besondere hierbei war, dass wir das komplette Labor eines renommierten Professor von Marburg nach Exeter in die „School of Biosciences – University of Exeter“ umgezogen haben. Und sein Labor verfügte neben den üblichen Geräten über hochsensible Brutschränke sowie sehr gefährliche Chemikalien. Der Aufwand hierfür war enorm. Allein 8 Behälter mit Kulturen mussten bei -80°C über die ganze Transport-Distanz ultratiefgekühlt werden.


News 09-2007

Bei sensiblen Laborumzügen sind wir einfach Top!

Daher vertrauen renommierte Professoren auf unsere umfangreiche Erfahrung und unser Know-how. So haben wir wieder ein Labor vom Max-Planck-Institut nach Konstanz in die „Universität – Lehrstuhl für molekulare Genetik“ umgezogen. Das waren insgesamt 120 m³ Transportgut, bestehend aus PCs mit TFT-Bildschirmen, Glasbehältern, Laborgeräte und umfangreiche Reagenzien.


News 09-2007

Im Notfall gesichert...

Die DMI hat sich auf die Digitalisierung von Kranken- sowie Röntgenakten spezialisiert. Das bedeutet für den Logistiker: Sensible Daten müssen absolut korrekt archiviert werden, um jederzeit sofortigen Zugriff garantieren zu können.
Das hieß für unsere Profi-Verpacker totale Konzentration! Systematisch wurde jede Akte nach dem Geburtsdatum verpackt und archiviert. Insgesamt wurden 1.800 Meter Krankenhausakten auf 150 Paletten in 5 LKW-Züge verpackt und von Offenbach nach Leipzig transportiert.


News 07-2007

Typberatung: Diskret, schnell und zuverlässig.

So könnte man wohl unseren Büro- und EDV-Umzug in Bad Vilbel für „easy cash“ beschreiben. Es galt über 580 laufende Meter Sicherheitsakten diskret und sicher zu verpacken und zu transportieren. Dazu kamen 2 große Tresore. Und natürlich die notwendigen Möbel sowie EDV-Einheiten für 65 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Dies alles realisierten wir an einem Tag. Das schafft man nur mit einer professionellen Logistikplanung und einem perfekten Zeitmanagement. Aber dafür sind wir ja bekannt.


News 07-2007

Das nennen wir mal einen EDV-Umzug!

Von Amerika kommend verteilen wir das EDV-Equipment in ganz Deutschland und Italien. Wir haben 391 komplette PC-Einheiten inklusive Drucker von Amerika importiert und in Deutschland an alle „Betis Group-Standorte“ verteilt.

In Deutschland:

  • Mainz
  • Wiesbaden
  • Kaiserslautern
  • Schweinfurt
  • Vilseck
  • Bamberg
  • Baumholder

In Italien:

  • Vicenza

An allen Standorten mussten zuvor die alten EDV-Geräte deinstalliert, eingepackt, transportiert und professionell entsorgt werden. Erst dann konnten die Neu-Geräte aufgestellt werden.


News 07-2007

Gefahrgut... das machen wir eiskalt für Sie.

Einen Gefahrgut-Transport der Kategorie S2 haben wir für das „Bio-Zentrum der Universität Basel“ von Hannover und Berlin nach Freiburg und Basel realisiert. Das hochsensible Transportgut wurde von unseren Profis durch ultratiefgekühlte Trockeneis-Pallets geschützt und in Spezialbehältern transportiert.


News 07-2007

Die Groß-Finanz ist in Frankfurt in Bewegung.

Zwei Tage lang haben wir die „Frankfurt School of Finance and Management“ von der Darmstädter Landstraße und Sonnemannstraße in ein Ausweichquartier umgezogen. Der Platz wurde einfach zu eng. Dadurch musste der Bereich „Bachelor & Masterausbildung“ sowie viele internationale Professoren in einer Dependance untergebracht werden. Der hochwertige EDV-Umzug beinhaltete eine große Zahl an PCs, Bildschirme, Drucker sowie hochwertiges Mobiliar.


News 07-2007

Erfrischung gefällig?

Ja, der Klimawandel zog 2007 auch in die Deutsche Nationalbibliothek ein – und wir zogen die „Zeitschriften-, Haupt- sowie Multimedia-Lesesäle“ um. Kurz: die Deutsche Nationalbibliothek in Frankfurt (Main) sollte mit neuem Teppichboden ausgelegt und die Klimaanlage für die Besucher modernisiert werden. Dieser Bibliotheksumzug war auch für uns ein Großereignis! Denn wir reden hier von einem Zeitschriften- und Buchbestand in einem Umfang von 4,5 km sowie digitale Medien (CDs, DVDs, Kassetten). Alle diese Medienbestände mussten während der Renovierung in einem Ausweichmagazin, innerhalb des Hauses, untergebracht werden.

Aufgrund des engen Zeitplanes musste eine flexible Lösung gefunden werden. So entwickelten wir unser „mobiles Deuerling-System“. Alle Regale – teilweise bis zu 11 Meter Länge – wurden mit einem Rollen-System versehen und konnten somit innerhalb der Fläche komplett verlagert werden. Zur Stabilität und zum Schutz gegen Staub wurden sie zusätzlich „eingestretcht“. Gerade die Schutzmaßnahmen benötigten unsere ganze Aufmerksamkeit. Insbesondere die fest eingebauten Gegenstände wie Treppen, Schränke sowie die hochwertigen Theken (bis zu 25 Meter Länge) aus kanadischem Eiben-Holz mussten vor möglichen Beschädigungen sorgfältig und aufwändig geschützt werden.

Sicher ist sicher! So verwendeten wir:

  • 1.500 laufende Meter Luftpolsterfolie
  • 1.500 laufende Meter Luftpolsterfolie
  • 500 Meter Doppel-Klebeband
  • 1.200 qm Baufolie
  • Über 500 qm Hartfaserplatten

Nach dem Umbau musste alles wieder akribisch rückgebaut werden. Schließlich hat jedes Regal seinen individuellen Boden- und Elektroanschluss – und dies musste haargenau passen!

Dazu gehörte auch die entsprechende IT-Ausstattung der Nutzerplätze. Die Deutsche Nationalbibliothek ist wirklich sehr schön geworden. Ein Besuch lohnt sich. Sehen sie selbst. Und wenn Sie einen Spezialisten im Bereich Bibliotheksumzüge suchen: Rufen sie uns an, wir beraten Sie gerne.


News 05-2007

Ein Ambiente zum Wohlfühlen.

Bei dem Büroumzug der FORTIS Bank ging es vor allem, um den Schutz der sehr edlen Möbel. Sie mussten für den Transport besonders gesichert und verpackt werden. Und die großen, sehr exklusiven Konferenztische und Schränke ließen sich nur mittels unseres Außenaufzuges befördern.

Neben dem exquisiten Mobiliar gab es auch „schweres“ Gerät zu transportieren wie z.B. 8 große Tresore. Daneben natürlich noch die übliche Hardware eines klassischen EDV-Umzuges. Aber nun steht alles wieder an seinem Platz – und die Mitarbeiter fühlen sich wohl.


News 04-2007

Historisches vor Ort.

Manche Kunstumzüge sind einfach ein Genuss! So auch der Kunstumzug des Institutes für Geschichte der Arabisch-Islamischen Wissenschaften. Hier haben wir über 100 Unikate von unschätzbarem Wert von Frankfurt ins „The Topkapi Palace Museum“ nach Istanbul transportiert. 3,6 Tonnen Luftfrachtgewicht schickten wir in die Türkei.Hierbei handelte es sich um historische Kunstgegenstände wie:

  • Wehrtürme
  • Tongefäße
  • Mittelalterliche Wurfmaschinen
  • Bogengeschosse
  • Sonnenuhren
  • Navigationsgeräte

Solche wertvollen Unikate benötigen natürlich eine Spezial-Behandlung. Derer können sie bei uns sicher sein. Wie? Lassen Sie sich beraten.


News 02-2007

Chemie meets EDV.

Wo? In der „Technischen Universität München – Lehrstuhl für Biophysik“. Das war ein spektakulärer Laborumzug von Garching nach Heidelberg. In zwei Schritten haben wir nicht nur umfangreiche, hochwertige EDV-Technologie und Laborgeräte, sondern auch sensible ultratiefgekühlte Reagenzien transportiert.

Step I    75 m³

  • EDV
  • Mobiliar
  • Laborgeräte
  • Chemikalien

Step II    30 m³

  • Ultratiefkühlschränke
  • Reagenzien

News 02-2007

Perspektivwechsel!

Den gab es für die 140 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Dade Behring.

Innerhalb eines Büroumzugs zogen wir

  • 800 Meter Akten
  • 1.000 Meter Archiv
  • 2.500 Kartons
  • 120 Rollcontainer
  • 12 großformatige Stahlschränke
  • 120 Bilder und Gemälde

um.

Das spannende an den heutigen Büroumzügen ist ja, dass es nicht nur klassisches Büromöbel und EDV-Equipment zu bewegen gilt, sondern dass zusätzlich immer mehr Kunstgegenstände wie Skulpturen, Gemälde und Installationen umgezogen werden. So realisieren wir – gerade für renommierte Unternehmen – oftmals eine Kombination aus Büro- und Kunstumzug. Wirklich spannend...


News 01-2007

Superhirn E = M x C²

Wir bewegen SUPER-MASSE! Für die EMC2 haben wir in einer Tag/Nacht-Aktion einen kompletten Büro- und EDV-Umzug realisiert. Insgesamt wurden 2.450 m³ am Wochenende mobilisiert. 1.500 Meter Akten wurden ein- und ausgepackt, Büromöbel de- und montiert, 300 PCs, TFT-Bildschirme und 40 Netzwerkdrucker de- und installiert sowie transportiert.


News 12-2006

Ausweichmanöver.... sind uns vertraut

„Linklaters“ ist die weltweit zweitgrößte Wirtschafts-Kanzlei mit 30 Büros in 23 Ländern. In Frankfurt sind sie im Trianon ansässig. Hier haben wir die Wirtschafts-Kanzlei – aufgrund von Renovierungsarbeiten – innerhalb der 30. und 35. Etage umgezogen.

Das heißt: Jede Etage ist in ein Ausweichquartier mit der ganzen IT-Technologie sowie der Bibliothek umgezogen und nach erfolgreicher Renovierung wieder zurück. Der Bibliotheksumzug gestaltete sich hierbei als eine wirkliche Herausforderung. Denn die Fach-Bibliothek erstreckte sich über zwei Etagen – verbunden mit einer zierlichen Wendeltreppe. Und unsere Aufgabe bestand darin 1.500 Meter Bibliothek systematisch zu verpacken und zu transportieren. Dabei haben uns unsere professionellen und innovativen Verpackungs- und Transportsysteme unterstützt, die ein effektives Arbeiten auf engstem Raum ermöglichen.

So haben wir übers Wochenende in 12 Umzugs-Steps immer 2 Etagen hin- und hergezogen.


News 10-2006

Unser Kunde: Das Innenministerium in Mainz

Wer nun glaubt, ein Ministerium besteht nur aus Akten, Akten und Akten...der irrt gänzlich. Neben dem umfangreichen Archiv haben wir die vollständige Bibliothek, 280 Arbeitsplätze, die Servertechnik sowie die komplette Kunstsammlung umgezogen.


In Zahlen


1.Vorumzug:

  • 1.400 qm3 Archive (inkl. Regale) + Bibliothek
  • 4.500 Meter laufende Hängeregister
  • IT-support (Demontage + Montage inkl. Funktionskontrolle) der EDV

 

2.Hauptumzug:

  • 8.000 Umzugskartons
  • 2.280 qm3 Inventar der Arbeitsplätze
  • 350 Großpflanzen
  • 150 Kartons mit Glas und Porzellan
  • 11 schwere Tresore (bis zu 1,5 Tonnen)
  • 800 Gemälde und Skulpturen
  • 250 TV-Geräte
  • 18 Server
  • 1.200 EDV-Geräte


Die Akten mit sensiblen Daten wurden separat und sicher in speziellen Security-Boxen verpackt und verschlossen, um sie vor unbefugtem Zugriff zu schützen. Dazu kam, dass der Umzug sehr zeitnah umgesetzt werden musste. Dies bedeutete für uns, dass wir in 2 Umzugsschienen parallel arbeiten mussten – pro Schicht mit einer Personaldecke von 35 Mitarbeitern, 6 LKWs in Tag- und Nachschichten von Donnerstag bis Sonntag 21:00 Uhr.

Aber wir haben’s geschafft... zur vollsten Zufriedenheit unseres Kunden.


News 09-2006

Schwaben kennen sich aus – mit Qualität!

Und wer Ordnung in seinen Akten haben möchte, der entscheidet sich für einen Archivumzug mit Deuerling! Das „Rathaus in Esslingen“ war zuvor in verschiedenen historischen Gebäuden untergebracht und sollte nun komplett in einen Neubau ziehen. Zu berücksichtigen waren hier die historischen Rahmenbedingungen, die für einen Umzug nicht immer optimal waren: Kleine Räume, enge Treppenhäuser....

Gefragt waren individuelle Verpackungs- und Transportlösungen à la Deuerling.


News 08-2006

Wir bringen das „Bauwesen“ in Schwung...

...zumindest an der Fachhochschule in Frankfurt a. M. Ein Projekt so facettenreich wie spannend zugleich. Eine Kombination aus EDV-, Labor- und Projektumzug. Hier wurden alle Disziplinen abgefragt.

25.800 qm3 wurden von uns bewegt. Darunter sensible Objekte wie Modelle aus den unterschiedlichsten Materialien wie Pappe, Holz, Stein etc. Genauso wie schwere Werkbänke. Werkzeugmaschinen, Brennöfen, Prüfgeräte sowie das Inventar der Vorlesungssäle inklusive der kompletten EDV und Präsentationstechnik.


News 07-2006

Unser großer Auftritt...

... auf den Städtischen Bühnen. Okay, nicht wirklich als Bühnen-Protagonisten aber dafür ganz aktiv hinter den Kulissen.

Dort haben wir die Künstlergarderobe, das Schuhlager, die Werkstätten, die Schlosserei sowie die monströse Technik der Schreinerei umgezogen. Hierfür benötigten wir richtig schweres Gerät: Mit einem Satteltieflader und zwei 5 Tonnen-Staplern fuhren wir vor.

Ein „Kunstumzug“ der besonderen Art!


News 07-2006   

(G)astronomisch gut... unsere WM im eigenen Land!

Da der Caterer der „Eintracht Frankfurt“ keine Lizenz während der WM erhielt, musste er kurzfristig aus seinem Domizil, der Commerzbank-Arena weichen. Hier war Fingerspitzengefühl gefragt. Weniger wegen der emotionalen Befindlichkeit, sondern vor allem wegen dem sensiblen und außergewöhnlich umfangreichen Porzellans. Wir mussten jede Porzellantasse einzeln verpacken, in Gitterboxen einlagern...um sie dann nach der WM wieder zurück zu transportieren und an ihren Platz zu stellen. Dies betraf aber nicht nur das Porzellan für die VIP-Gäste.

Die kompletten Kühlvitrinen und Tresen inklusive der Bierzapfanlage sowie alle technischen Geräte mussten ab- und rückgebaut werden.


News 07-2006

Laborumzüge mit Deuerling...

...durch Erfahrung gut. Im Bereich Laborumzüge haben wir uns nationalund international einen Namen gemacht: Für unterschiedliche Güter maßgeschneiderte Verpackungstechnologien entwickeln, hochsensibles Ultratiefkühlgut (-80? C) zu verpacken und zu transportieren - ein Leistungs-Portfolio, welches eng mit unserem Namen verknüpft ist.

So haben wir im Juli einen Professor mit seinem vollständigen Labor-Equipment von Münster nach Frankfurt an die Uniklinik (Fachbereich Medizin) umgezogen. Willkommen in der Mainmetropole.


News 06-2006

Wir heben ab... mit der Lufthansa nach Frankfurt

„Lehnen sie sich zurück, genießen sie ihren Transfer und freuen sie sich auf ihre neue Wirkungsstätte“, so oder ähnlich hätte UNSERE Ansage an die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Lufthansa klingen können. Denn das neue Firmengebäude der Lufthansa (LAC Lufthansa Aviation Center)am Frankfurter Flughafen ist einfach phantastisch: Ein architektonisch spannender Glasbau mit bepflanzten Begegnungszentren für die Mitarbeiter sowie hochwertiger Inneneinrichtung.

Ein traumhafter Arbeitsplatz für jeden Mitarbeiter – und eine Herausforderung für jeden Umzugs-Logistiker! Umfangreiche Schutzmaßnahmen waren notwendig, um die wertvolle Ausstattung zu schützen. Da wir viel Traffic bewältigen mussten (1.800 Arbeitsplätze, 1.700 EDV-Geräte, 2.500 Meter Archive, 21.000 Kartons etc.) musste jeder Schritt im Vorfeld logistisch exakt geplant werden. Hierzu zählt einerseits die „physische“ Logistikplanung, sie umfasst das Ein- und Auspacken sowie den Umzug bzw. Zwischenlagerung der Güter – andererseits die administrative Logistikplanung wie die Disposition, Steuerung, Begleitdokumente bereitstellen etc.

Ein wichtiges Thema war hier die Überprüfung unserer Mitarbeiter, da wir im Sicherheits-Bereich tätig waren. Jeder einzelne Mitarbeiter wurde im Vorfeld polizeilich überprüft. Aber unsere Leute sind Top! Mit Feingefühl, logistischer Sicherheit und absoluter Termintreue haben wir die Lufthansa von Köln nach Frankfurt sowie innerhalb von Frankfurt in 4 Umzugs-Schritten umgezogen.


News 06-2006

Wir lieben Bibliotheken... und Sie?

Das Institut für Stadtgeschichte, früher „Stadtarchiv“, ist eines der bedeutendsten Deutschen Kommunalarchive. Es sammelt, erschließt und vermittelt Schrift- und Bildquellen zur Frankfurter Stadtgeschichte. Seine Bestände reichen vom 9. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Hier findet der interessierte Besucher also richtige Schätze. Und diese durften wir umziehen – zumindest teilweise. Ein aufregender Archivumzug. 1.400 qm3 Archivgut bewegten wir aus dem Gebäude der Deutschen Bibliothek in das neue Magazingebäude in der Borsigallee in Frankfurt. Dabei handelte es sich um die ganze Bannbreite: Eine Vielzahl von Planschränken, 200 Regale, 36.000 Archivkästen, 400 laufende Meter Archivschachteln und, und, und.

Was hier so kinderleicht klingt, bedarf aber professioneller Planung sowie innovativer Technik. Denn wir überlassen nichts dem Zufall. Jedes einzelne Archivgut kommt an seinen genau definierten Platz zurück. Zu diesem Zweck nutzen wir unser Umzugsleitsystem sowie spezielle Archivverpackungen bzw. Aktenrollwagen, die den Zugriff unmittelbar nach dem Umzug ermöglichen. Professionell und zeitsparend!


News 06-2006

Qualität orientiert sich nicht an Quantität

Doch manchmal sind es gerade die besonders großen Mengen an Umzugsgut, die hohe Anforderungen an einen Umzugs-Logistiker stellen. Bestes Beispiel hierfür ist der Umzug der GTZ – der Gesellschaft für technische Zusammenarbeit. Hier zog die Verwaltung komplett um. Das hieß für uns: 7.200 Kubikmeter Umzugsgut. Aufgrund des großen Volumens und des engen Zeitfensters zogen wir in zwei Schritten um. Jeweils am Wochenende von Freitag bis Sonntag – Tag und Nacht. Wir haben in parallel laufenden Schichten gearbeitet und waren rund um die Uhr im Einsatz. Neben den Klassikern wie Akten, Mobiliar und IT-Geräten zogen wir darüber hinaus auch über 500 hochwertige Gemälde und Skulpturen um. Diese füllten allein 3 große LKW. Hier paarte sich Projekt- mit dem Kunst-Umzug. Eine ganz besondere Herausforderung.


News 05-2006

Keine Angst vor Fachliteratur ...

...wenn Sie so schön präsentiert wird. Die Wirtschafts-Sozietät "Linklaters" gönnt sich diesen Luxus. Eine Bibliothek über zwei Etagen. Einfach toll. Für uns als Profis im Bereich "Bibliotheksumzüge" war dies eine wunderschöne Arbeit. Dabei liefern wir natürlich kompletten "Full-Service". Dies ist im Projekt-Bereich mittlerweile Standard für uns. Unsere Kunden schätzen unsere Kompetenz und unser Leistungspotential und können sich 100%ig auf uns verlassen.


News 04-2006

Wir kommen hoch hinaus ...

Dieses Frühjahr sogar in die 48.te Etage des Messeturms. Hier haben wir die Schweizer Bank Julius Bär vom Messeturm in die City in die „Welle Frankfurt“ umgezogen. Dabei gilt es nicht nur sensible Akten zu transportieren, sondern auch wertvolle IT-Geräte und umfangreiche Archive. Besonders anspruchsvoll hierbei war die De- und Montage der aufwendigen und exklusiven Möbel-Kombinationen. Hier war Sorgfalt und Präzision gefragt. Aber deswegen schätzen unsere Kunden uns ja auch.


News 03-2006

Ernst & Young hat Geschmack

Damit meinen wir - natürlich mit einem Augenzwinkern - nicht nur deren Entscheidung für uns, sondern vielmehr das neue Bürogebäude in Eschborn.Ein Traum aus Glas und Edelhölzern. Für jeden Architekten ein Augenschmaus. Für uns auch... aber vielmehr noch eine Herausforderung. Schließlich möchte das exklusive Material geschützt werden. Daher begannen wir schon zwei Tage zuvor mit unseren umfangreichen Schutzmaßnahmen. Denn wir mussten in Folge ganz schöne Massen bewegen: 1.600 Arbeitsplätze, 24.000 Meter Akten, 3.000 laufende Meter Archiv, 1.200 laufende Meter Fach-Bibliothek und, und, und. Und das so zügig und reibungslos, damit die Betriebsunterbrechung so gering wie möglich gehalten wird. Das haben wir geschafft. Darauf sind wir auch wirklich sehr stolz. Denn hier haben wir wieder einmal Full-Service "just in time" geliefert.


News 09-2005

Im Umzug von Bibliotheken haben wir ja Erfahrung.

Mit Sack und Pack haben wir die hauseigene Bibliothek der Anwaltskanzlei "Danckelmann & Kerst" umgezogen. Und da der Innenaufzug zu schwach war, musste der Außenaufzug eingesetzt werden. Mobiliar sowie Akten wurden so ausgelagert. Und es handelte sich um sehr viel Akten: pro Mitarbeiter 20 Meter.


News 08-2005

Was Kreative so anhäufen.

Die komplette IT, das ganze Mobiliar und alle Akten ein- und auspacken. Und dies alles in 1,5 Tagen. 230 Arbeitsplätze wurden von Bockenheim nach Sachenhausen sowie umgekehrt umgezogen. In Zahlen: 1.200 Umzugskarton (für persönliche Dinge) sowie 4.000 Meter Akten wurden quer durch die Stadt transportiert. Das heißt: jeder Mitarbeiter hatte 17 laufende Meter Akten, die es zu bewegen galt. Und erschwerend kam dazu, dass die Archivräume noch nicht beziehbar waren. So verblieben 500 Meter Archiv in unseren Aktenrollwagen. Damit konnte McCann Erickson diese "Kompaktus-Anlage" jederzeit als Interims-Archiv nutzen.


News 08-2005

Jahrelange Arbeit lag in unseren Händen.

Laborumzüge sind immer wieder eine Herausforderung.

Mit dem Umzug eines Forschungsbereiches des "Max-Planck-Institutes" - nach Heidelberg - konnten wir wieder unsere Kompetenz in puncto Laborumzüge präsentieren. Denn in unseren Händen lagen hochsensible Forschungsergebnisse, die ultratiefgekühlt (bei -72 Grad C) verpackt und transportiert werden mussten. Aufgrund dieser äußerst strengen Anforderungen mussten wir mit Spezialbehältern und Trockeneis arbeiten. Denn, wäre uns nur der kleinste Fehler bei der Kühlung oder der Verpackung unterlaufen, wäre jahrelange Forschung umsonst gewesen.


News 06-2005

Die gemeinsame Vision haben wir erfolgreich umgesetzt!

Das können Sie sogar tagtäglich auf den Straßen sehen: MKK !

4 Städte und 17 Liegenschaften verbinden sich zu dem Regierungsbezirk: Main-Kinzig-Kreis. Das heißt in Zahlen: 900 Mitarbeiter mit kompletter Büro- und EDV-Ausstattung und mehr als 21.000 Kartons sowie 6 km Archive wurden in nur 3 Tagen, 5 Schichten à 40 Mitarbeitern mit 20 LKWs bzw. 200 Fahrten umgezogen. Ein Beispiel für unsere Kompetenz. Ein "logistisches Hexenwerk"... das Original-Zitat des Kunden. Was wiederum beweist, dass Kunden sehr wohl Qualität erkennen und schätzen.
Ein anspruchsvoller Umzug, der nicht nur personell, sondern auch logistisch höchste Anforderungen an uns stellte. 13 Zentral- sowie diverse Nebengebäude mussten angefahren werden. Dazu kam, dass immer wieder große Entfernungen wie z. B. Schlüchtern - Gelnhausen überwunden werden mussten. Um den Zeitplan zu halten, waren im Vorfeld umfangreiche Planungsarbeiten notwendig. Aber gerade hier zeigt sich, dass sich Erfahrung und Know-how auszahlen. Umso schöner, dass der Kunde heute mehr als zufrieden ist.


News 06-2005

Kennen Sie schon den neuen französischen Showroom...?

Wir schon. Denn wir haben ihn umgezogen. Von Frankfurt nach Neu-Isenburg - in ein wunderschönes Gebäude. Die französischen Peugeots präsentieren sich nun in einem ganz neuen Licht. Einfach
toll. Allerdings ist die Fassade so exklusiv, und daher auch empfindlich, dass wir äußerst behutsam vorgehen mussten. D. h. ... wie früher: haben wir aus Sicherheitsgründen vor allem Handarbeit eingesetzt. Aber die Mühe hat sich gelohnt. Sehen Sie doch einmal selbst.


News 03-2005

Sicherheit geht vor - gerade im Banken-Bereich.

Wir sind stark: auch im IT-Bereich.

Jeder kleine Buchladen ist heute online. Anfragen, Aufträge und Orders lassen sich bequem via elektronischer Post handeln. Die Online-Kommunikation ist mittlerweile auch ein wichtiger Bereich im Bankwesen. So müssen nicht nur sensible Akten transportiert werden, sondern vor allem wertvolle IT-Geräte. So auch bei der Degussa Bank. Dabei begrenzten wir uns nicht allein auf das Verpacken und den Transport, sondern wir schlossen auch alle Geräte wieder an und überprüften deren Funktionalität vor Ort. So dass die 200 Mitarbeiter am Dienstag nach Ostern sofort wieder durchstarten konnten.


News 02-2005

Auch der Hoch-Sicherheits-Trakt hat darüber hinaus ganz normale Schränke.

Das haben wir hautnah bei der Schweizer Nationalversicherung erlebt. Eine Herausforderung stellte sicherlich der Umzug der vielen Tresore dar. Die örtlichen Gegebenheiten waren nicht ideal. In der Innenstadt gab es keine guten Anfahrtsmöglichkeiten, vor Ort prägten enge Aufzüge das Bild. Hier war wirklich eine kreative Lösung gefragt. Aber noch spektakulärer war der Abbau der Archive bzw. der Einbau der Schränke. Das Archiv bestand aus 1200 Meter Flachablagen in offenen Regalen, die komplett demontiert und in den neuen Räumen wieder aufgebaut werden mussten. Die besondere Herausforderung war, dass parallel zur Montage-Arbeit die Archiv-Inhalte systematisch ein- und ausgepackt werden musste. Alles in Handarbeit! Handarbeit war auch bei den Schränken notwendig. Denn 90% aller Schränke mussten der neuen Raumhöhe angepasst werden. Und das innerhalb von zwei Tagen. Denn uns stand nur das Wochenende zur Verfügung. Aber auch hier hat sich wieder einmal bewiesen, dass das perfekte Miteinander zum Erfolg führt.


News 02-2005

Siemens Power Generation macht mobil.

Da sind wir gefragt!

Denn wir sorgen dafür, dass es im Unternehmen schnell wieder läuft:
Mit passgenauen Logistik-Konzepten, zuverlässigen Lösungen und reibungslosen Prozessabläufen. "Made bei G. N. Deuerling".

Ein Beispiel für unsere Kompetenz in diesem Bereich stellte der Umzug der "Siemens Power Generation" im Oktober 2004 dar.
Das Unternehmen ist vom Kaiserlei in sein neues Gebäude gezogen. Wir bewegten hierbei 1.200 Arbeitsplätze. Neben Büromöbeln und der EDV-Technologie transportierten wir 18.000 lfd. Meter Mitarbeiterakten und 4 km Etagen-Archive. Die besondere Herausforderung dieses Projektes lag darin, während des Umzuges sämtliche Akten der Mitarbeiter sowie die Etagen-Archive ein- und auszupacken. Dadurch entfielen vollständig alle Vor-und Nacharbeiten für den Kunden. Dadurch sparte er nicht nur Zeit, sondern auch Geld!

Im Dienste der Wissenschaft...

unterwegs.

Mit der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt. In zwei Phasen (Oktober bis Dezember 2004 + Februar bis April 2005) realisieren wir diesen anspruchsvollen Laborumzug. Im vergangenen Herbst haben wir schon die Kernphysik der Johann Wolfgang Goethe-Universität umgezogen. Aktuell ziehen gerade sämtliche physikalischen Institute in den Neubau des Forschungs- und Entwicklungszentrum um.

Das entspricht einem Gesamt-Transportvolumen von 11.000m³.
Allein für den Transport der zahlreichen Kleingeräte sind nahezu 7.500 Rollcontainer im Einsatz, und mehr als 10.000 Umzugskartons erforderlich. Die besondere Aufgabe stellt hier allerdings die Ab- und Aufbau-Phase dar. Denn für den Ab- und Aufbau der Magnete und Experimentieranlagen sowie der optischen Bänke sind höchste Präzision und Erfahrung erforderlich. Erfahrung, die wir uns über die Jahre erarbeitet haben. Und auf die unsere Kunden vertrauen!


News 06-2004

Jetzt bringen wir Degussa-Labore sicher ans Ziel!

Aktuell ziehen wir gerade vier Entwicklungs-Labore des Unternehmens Degussa vom Industriepark Frankfurt/Höchst nach Hanau/Wolfgang um. Ein Großprojekt mit höchster Sicherheits-Stufe. Denn hier müssen nicht nur Laborgeräte, Chemikalien bzw. Gefahrgüter absolut sicher verpackt und transportiert werden, sondern auch besonders hochsensible Versuchsergebnisse sowie –proben. Also Stoffe mit einem extrem hohen immateriellen Wert.

Neben innovativen Verpackungstechniken bedienen wir uns natürlich auch neuester Transporttechnik. Denn erschwerend kommt hinzu, dass die Reagenzien bei konstanter Temperatur bewegt werden müssen. So gilt es u. a. einen Ultra-Tiefkühlschrank bei -80° C nach Hanau zu transportieren.


News 05-2004

Ein Großprojekt ging
erfolgreich zu Ende!

Im Mai haben wir nach 5-monatiger Planungs- und Realisierungsphase den Umzug der Bibliothek des Deutschen Bundestages erfolgreich abgeschlossen.

Hinter uns liegt eine anspruchsvolle aber auch sehr erfolgreiche Zeit in Bonn und Berlin. Wir waren verantwortlich für den reibungslosen Umzug der Bibliothek des Deutschen Bundestages, des Parlaments-Archives sowie des Bundespresse Ausschnitts-Archives. Neben der Erstellung der Belegungspläne waen wir auch für die Realisierung des Umzuges zuständig.

In 5 Monaten haben wir insgesamt 65 km Bücher und Archivarien umgezogen, 15.500 Bücherrollwagen transportiert und 430 x LKW-Züge bewegt. Und dies meistens wie die Heinzelmännchen über Nacht. Denn kein Buch durfte länger als 2 Tage der Nutzung entzogen werden. So mussten wir die Bücher im „Nachtsprung“ umziehen.

 

Aktuelle Umzüge
Presse